HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

WARUM EINE ALTERNATIVE SCHULE?

Unsere heutige Gesellschaft stellt den Menschen vor große soziale, ökologische und geistige Herausforderungen. Sozial-und Selbstkompetenz stellen heute Schlüsselqualifikationen dar, die die Arbeitswelt von allen SchulabgängerInnen fordert. Wir sehen Schule als Vorbereitung auf diese künftigen Anforderungen.

Der Grundgedanke DER SCHULE DER FREUDE ist das Lernen fürs Leben. Selbstbestimmtes Lernen mit Begeisterung – Lernlust statt Lernfrust!

Schon die alten Griechen wie Heraklit von Ephesos mahnten, dass es bei der Bildung nicht darauf ankäme, Dinge auf Vorrat zu lernen – also Menschen wie „Fässer zu befüllen“. Vielmehr gilt es Menschen für etwas zu begeistern. Es muss „unter die Haut gehen“ beschreibt der bekannte Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther das Geheimnis des nachhaltigen und effektiven Lernens.

Die SCHULE DER FREUDE schafft für die Kinder einen Raum, in dem Lernen natürlich und mit Freude geschieht. Jedes Kind wird ermutigt, in seinem eigenen Tempo zu lernen und sein persönliches Potential bestmöglich zu entfalten.

Absolventen/Innen von freien Schulen zeichnen sich besonders durch ein gesundes Selbstvertrauen, Kreativität, Eigenverantwortung, soziale Kompetenz, Flexibilität, realistische Selbsteinschätzung und Teamfähigkeit aus.